Wenn Sie zu den Menschen gehören, die während der Feiertage nie an Gewicht zunehmen oder jedes noch so kleine Pfündchen zusätzliches Gewicht komplett wieder loswerden, machen Sie möglicherweise bereits alles richtig.
 
Leider zählen die meisten von uns nicht dazu.


Für all diejenigen haben wir eine Kurzanleitung zusammengestellt, um sicherzustellen, dass Sie während der Feiertagszeit stark bleiben.

Drei Gründe, warum Menschen über die Feiertage zunehmen

  1. Zwischen November und Neujahr zeigt sich das Wetter von seiner ungemütlichsten Seite. Das bedeutet, dass es für viele Menschen schwieriger ist, im Freien Sport zu machen oder sie das Haus nicht verlassen möchten, um ins Fitnessstudio zu gehen.
  2.  

  3. Feiertage sind schon an sich stressig, vor allem für Frauen, die den größten Teil der emotionalen und körperlichen Arbeit übernehmen, um die Festlichkeiten vorzubereiten. Viele Menschen unterdrücken ihre Emotionen -insbesondere Frauen, von denen erwartet wird, unangenehme aufkommende Gefühle wie Ärger nicht zu zeigen. Fügt man den zeitlichen und emotionalen Druck noch dem Wetter hinzu, kann es unmöglich erscheinen, sich auch noch um sich selbst zu kümmern.
  4. Zu guter Letzt sind wir auch noch von einer Fülle an leckerem Essen umgeben, das wir lieben – und in dem jede Menge Zucker und die falschen Arten von Fett stecken.

Stark bleiben

Es gibt Dinge, die Sie tun können, um zusätzliches Gewicht während der Feiertage von Ihren Rippen zu halten:

·       Bewegung zur Priorität machen

Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn Sie eine Frau sind. Das ist Ihre Zeit und körperliche Bewegung ist ein bewährter Weg, um Stress abzubauen. Aber übernehmen Sie sich nicht: Falls Sie in der Regel gerne ins Fitnessstudio oder zu einer Sportgruppe gehen, Ihr Zeitplan im Moment jedoch einfach völlig überladen ist, könnten Sie zum Beispiel vor und nach der Arbeit einen Rundgang zu Fuß unternehmen. Wichtig ist, dass Sie die Art von Sport treiben, die Sie gerne tun. Denn die Übungen, die Sie genießen, sind besser als das “beste” Training, das Sie jedoch nicht ausstehen können.

·       Machen Sie die Kälte zur Kür

Ihr Körper verbrennt Kalorien, um sich warm zu halten. Halten Sie Ihr Haus – und Ihren Körper – gerade kühl genug, um in Cordhose und einem Pullover tagsüber und im Bett unter der Decke nachts nicht zu frieren. Zählen Sie zu den Frauen der Schöpfung, sollten Sie dies mit Bewegung verbinden: trotz unserem höheren Maß an Körperfett scheinen Frauen Kälte mehr als Männer zu fühlen, was auch an weniger körperlicher Aktivität und der damit verbundenen schlechteren Durchblutung liegt.

·       Schalten Sie den Fernseher ab

Wenige Dinge fördern das unüberlegte Essen kalorienreicher Lebensmittel so sehr wie ein Abend vor dem Fernseher. Was die Feiertage so besonders macht, ist die Chance, Zeit mit Menschen zu verbringen, die Sie lieben aber selten sehen. Was liegt also näher, als sich mit Freunden über die Bücher, die Sie lesen oder lesen möchten auszutauschen, Strick-Projekte zu vergleichen, zusammen zu wandern oder einen Abend im Theater zu verbringen? Machen Sie es zur Familientradition, mit den Menschen, die Sie normalerweise nicht zu sehen bekommen, spazieren zu gehen.

Genießen Sie Feiertags-Gerichte ohne Gewichtszunahme!

Das Geheimnis, die Feiertage ohne bleibende Gewichtszunahme zu überstehen, liegt darin, zu akzeptieren dass ein paar nachsichtige Mahlzeiten in Ordnung sind – aber kein Vorwand, den gesunden Menschenverstand in der Weihnachtszeit über Bord zu werfen.

Wir alle brauchen sind jedoch auf ein paar bewährte Tipps und Tricks angewiesen. Diese Zeit kann selbst dann sehr herausfordernd sein, wenn wir keine Lebensmittel-Süchte haben. Disziplin und Selbstbeherrschung sind großartig, gelangen aber auch an ihre Grenzen. Jeder dieser Tipps ist so gestaltet, dass der gesunde Menschenverstand leicht befolgt werden kann.

Wenn Sie der Gastgeber sind…

bestimmen Sie, welches Essen auf den Tisch kommt. Das heißt, Sie können die Feiertagsfeste mit Vollkornprodukten, mageren Proteinen und geschmackvollem Gemüse, mit Kräutern und Gewürzen für intensiven Geschmack zelebrieren, anstatt zugefügtem Zucker, Salz und Fett.

Gastgeber oder Gast…

Sie kochen oder backen? Kauen Sie während dem Kochen oder Backen zuckerfreien Kaugummi mit Pfefferminzgeschmack. Dieser Trick wird Ihnen dabei helfen, Sie vom Naschen abzuhalten. Minze hat den zusätzlichen Vorteil, scheinbar den Bereich des Gehirns zu stimulieren, der für Völlegefühl zuständig ist. (Vermeiden Sie süße oder fruchtige Aromen.) Es ist auch ein großartiger Trick, wenn Sie sich von einem Buffet mit Leckereien ablenken wollen.

Nur wenige Festtage

Wenn Sie vor und nach jedem Festtag Ihrem normalen, gesunden Ernährungsplan folgen können Sie die Gefahr einer möglichen Gewichtszunahme deutlich reduzieren. Das bedeutet auch, zwischen den Mahlzeiten nicht zu knabbern.

Eine große Mahlzeit pro Tag

Wenn Sie wissen, dass ein Festmahl wie zum Beispiel eine Büro-Party, ein Familientreffen oder eine Feier mit Freunden bevorsteht, sollte das Ihre einzige große Mahlzeit an diesem Tag sein. Andernfalls…

Folgen Sie sich Ihrem normalen Essens-Zeitplan

Essen Sie – zu den normalen Zeiten – kleine Mahlzeiten: vielleicht ein wenig Ihres selbst gekochten Bratens mit einer Scheibe Vollkornbrot, etwas Avocado, Salat und Tomaten. Oder eine Scheibe Vollkornbrot, die Sie mit Ihrem Lieblings-Käse belegen. Dadurch wird Ihr Blutzuckerspiegel stabilisiert, sodass Sie nicht ausgehungert und bereit, a-l-l-e-s zu essen zu einem Fest erscheinen.

Halten Sie Ihre Hände beschäftigt

Es ist schwer, Nüsse und Bonbons und Süßigkeiten und Appetit-Häppchen zu essen, wenn Sie ein Glas Wasser in der einen Hand und einen Teller mit frischem Obst und Gemüse in der anderen Hand haben.

Laufen Sie dem Essen davon

Wir sind programmiert, das zu essen, was wir sehen. Je weniger Zeit Sie sich also mit dem Essen beschäftigen und je mehr Zeit Sie mit Menschen verbringen, desto weniger essen Sie. Und genießen eine bessere Zeit.

Achten Sie darauf, was Sie trinken

Wenn Sie etwas anderes als Wasser oder schwarzen Kaffee oder Tee trinken, hilft es, jeweils ein Glas Wasser im Wechsel mit den anderen Getränken zu trinken. Wenn Sie Alkohol trinken, halten Sie sich an trockenen Wein: Mixgetränke können so viele Kalorien enthalten wie ein Nachtisch, wobei Ihr Gehirn nicht sehr gut darin ist, flüssig aufgenommene Kalorien zu registrieren. Alkohol senkt zudem Hemmungen, auch vor übermäßigem Essen. Abwechselnd Wasser zu alkoholischen Getränken zu trinken wird diese Hemmungen begrenzen.

Stopfen Sie sich mit gutem Essen voll

Wirklich! Wenn Sie zu einem Feiertagsessen gelangen, können Sie gleich zu Beginn entscheiden, den Abend zum Erfolg zu erklären: Trinken Sie zu allererst ein Glas Wasser (still oder mit Kohlensäure). Danach essen Sie eine klare Suppe (falls möglich) und Lebensmittel wie Gemüse und Salate in Kombination mit magerem Protein. Die Ballaststoffe und das Protein werden Sie zufriedenstellend sättigen.

Verwenden Sie einen kleinen Teller

Was den Weg auf Ihren Teller findet, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit verspeisen. Die Wahl eines kleineren Tellers bietet eine großartige Möglichkeit, die Essensmenge zu reduzieren, ohne dabei das Gefühl zu haben, benachteiligt zu sein. Füllen Sie Ihren Teller mit ein paar Esslöffeln von dem, was Sie wollen und essen ihn langsam auf, sodass Sie den Geschmack voll genießen. Sie sollten auf alle Fälle vermeiden, eine große Portion auf Ihren Teller zu schöpfen und sich dann selbst einreden, dass Sie nur einen Bissen davon essen werden. Ein paar Leute können das. Die meisten Menschen jedoch nicht.

Machen Sie es sich nicht unnötig schwer

Feiertagsspeisen sind von Natur aus fettiger. Versuchen Sie also, zusätzliches Fett und Zucker wie beispielsweise Soßen und Butter oder andere Brotaufstriche, Schlagsahne oder Sirup auf Ihrer Torte zu vermeiden.

Essen Sie nur, was Sie lieben

Dies ist ein guter Zeitpunkt, um Sie vor denjenigen Menschen zu warnen, die versuchen, Ihre Abnehmpläne zu sabotieren – insbesondere wenn sie wissen, dass Sie bereits erfolgreich waren. (Vielleicht aus Neid?) Wenn Sie etwas nicht lieben, hat es auf Ihrem Teller nichts zu suchen! Wenn jemand versucht, Ihnen etwas aufzudrücken, von dem Sie wissen dass Sie es nicht essen möchten, reicht ein simples: “Nein, danke”. Sie müssen nicht sagen: “Ich bin auf Diät.” Essen ist keine Waffe. Dies ist besonders wichtig, wenn es um Desserts geht. Natürlich ist Obst immer besser als Kuchen oder Torten, aber wenn Sie etwas Kuchen oder Torte essen, sollte es etwas sein, das Sie lieben.

Lassen Sie sich Zeit

Warten Sie 20 Minuten, nachdem Sie mit dem Essen fertig sind. So hat Ihr Gehirn eine Chance, zu registrieren, wie viel Sie wirklich gegessen haben. Schlürfen Sie ein Glas Wasser und sprechen Sie mit Ihrer Familie und Freunden. Und falls Sie innerhalb von Sekunden entscheiden, ist es umso wichtiger, nur das zu essen, was Sie lieben und “Esslöffel-” statt “Servierlöffel-Portionen” zu nehmen.

Das Wichtigste…

Vermeiden Sie das, was wir normalerweise tun, wenn wir gefühlt zu wenig Zeit haben und unseren Schlaf verkürzen. Weniger als fünf Stunden Schlaf reduziert den Leptin-Spiegel und erhöht den Ghrelin-Spiegel. Mit Leptin fühlen Sie sich voll, Ghrelin hingegen ist Ihr unwiderstehliches Appetithormon. Stellen Sie sicher, diese beiden mächtigen Hormone auf Ihrer Seite zu halten.

Wenn Sie genügend schlafen, fühlen Sie sich außerdem weniger gestresst… und Stress fördert wiederum übermäßiges Essen – in der Regel genau das kalorienreiche und süße Essen, wovon es in dieser Jahreszeit so reichlich gibt.

 

Erfahren Sie, wie Sie während der Feiertage mit dem Gesund Abnehmen Club Gewicht verlieren können, statt zuzunehmen.

Kommentar 3

  1. Profilbild von lepp

    Habe mich gestern im gesundabnehmenclub angemeldet. Wie komme ich nun direkt, ich meine ohne die langen Ausführungen, auf die 5 Lebensmittel, die ich niemals essen darf? Würde gerne um die Taille und Bauch Fettpolster verlieren. Habe das Gefühl, dass ich sie nicht verliere!
    Ich halte mich grundsätzlich an die “Spielregeln”, die Sie in Ihrem Programm erklären – also nichts neues – dennoch scheint es mir unmöglich, mein Ziel zu erreichen! 🙁
    Was mache ich wohl falsch? Wöchentlich gehe ich in der Regel einmal ins Zumba und 1 x ins Bodyforming.

    Ich hoffe ja schon, dass ich mein Ziel, bis 3 kg zu verlieren, erreichen kann, ohne Hunger leiden zu müssen……

    • Profilbild von Irina Kusnezov

      Bei den 5 verbotenen Lebensmitteln handelt es sich um Produkte, die aufgrund der Verarbeitung Schaden im Körper anrichten können: Margarine, konzentrierte Fruchtsäfte, Weißbrot, übermäßig verarbeitete Sojaprodukte und gentechnisch veränderter Mais.
      In unserem E-Book “Gesund Abnehmen Club – Das komplette Programm” gibt es im Kapitel 4 “Kluge Ernährungsentscheidungen treffen – Was sollen wir essen und was vermeiden?” mehr Informationen dazu.

      Beim Abnehmen hilft auch die Veränderung der Sportroutine oder zusätzliche Alltagsaktivitäten. Fettpolster am Bauch können hartnäcking sein, wenn das Stresshormon Cortisol erhöht ist und Schlafstörungen bestehen.

      Trinkst du ausreichend Wasser?
      Bei unserem Programm wirst du kaum Hunger haben, denn du kannst bis zu 6 Mahlzeiten am Tag aufnehmen, so dass der Blutzucker konstant bleibt.

  2. Profilbild von Cäsar

    Vielen Dank für Ihre Tipps! Ich werde auf jeden Fall einiges davon umsetzen können, habe noch ein paar Weihnachtsfeiern vor mir, die ich nicht absagen kann ! Ich hoffe das ich mit ihrer Hilfe doch das eine andere dann besser mache. Bis bald Ihre Bruni Kluthe, Holzhaus.

Schreibe einen Kommentar